Youtube App „wie gewonnen so zerronnen“

Sehr schade…

Kaum hat Microsoft seine neue YouTube App in den Marktplatz gestellt, schon hat Google reagiert und dieser den Zugriff auf den YouTube Inhalt verweigert. Und das obwohl Microsoft in Abstimmung mit Google diese App bereitgestellt hat.

Foto

Was war also passiert?

Hintergrund des Ganzen ist eine App von Microsoft, die vor einiger Zeit bereitgestellt wurde und die Richtlinien von YouTube umgangen hat. Berechtigterweise wurde die entsprechende App von Microsoft vom Marktplatz entfernt.
In Abstimmung mit Google wurden dann weitreichende Änderungen vorgenommen, welche sich unter anderem auf die Werbung (durchreichen von Meta Tags) sowie den Zugriff auf anmeldepflichtigen Content bezog.
Beide Punkte hat Microsoft nach eigenen Angaben so umgesetzt, wie es der Wissensstand Microsofts und die von Google erhaltenen Informationen erlaubte. Darüber hinaus sollte die neue App in HTML5 bereitgestellt werden, was sich allerdings als ein großes Problem darstellte und nur mit einem enormen Aufwand zu bewerkstelligen wäre.

Somit entschied sich Microsoft die App nicht wie gefordert in HTML5 bereit zu stellen, da auch die Gegenstücke im Android und IOS Store nicht auf HTML5 basierten.

All dies nahm Google zum Anlass, den Zugang für Windows Phone User zu unterbinden.

Einen Kommentar zu diesem Thema findet Ihr auch im Techblog von Microsoft.
http://blogs.technet.com/b/microsoft_blog/archive/2013/08/15/the-limits-of-google-s-openness.aspx


Kommentar verfassen