Lenovo Yoga für Büro und unterwegs

Wie fast alle Hersteller, hat auch Lenovo seine neuen Produkte auf der IFA vorgestellt. Darunter die Convertibles Yoga 2 Pro, welches vornehmlich für den Businesseinsatz gefertigt wurde, das ThinkPad Yoga sowie das im unteren Preissegment anzusiedelnde Yoga Flex.

Am interessantesten dürfte dabei allerdings das Yoga 2 Pro sein, welches das bekannte 360° Scharnier besitzt und das Notebook in ein vollwertiges Tablet verwandeln kann. Eigentlich besitzt es 3 Modi. Einmal die Verwendung als normales Notebook mit Tastatur, dann als Tablet und zu guter Letzt den „Zelt-Modus“, bei dem das Tablet aufgestellt werden kann.
Als auffälligste Änderung ist noch das Display zu nennen. Es ist ein 13,3″ Panel mit einer maximalen Auflösung von 3200 x 1800 Bildpunkten. Das Touchdisplay soll dabei deutlich heller sein, als noch bei dem Vorgänger, so dass ein Arbeiten unter freiem Himmel kein Problem darstellen sollte. Mit einer Dicke von ca. 16 mm ist das Yoga 2 Pro etwas dünner und mit 1,4 kg auch etwas leichter als sein Vorgänger. Zur weiteren Ausstattung zählen bis zu 8 GB Ram, eine bis zu 512GB große SSD und die gängigen Schnittstellen wie WLAN, USB und ein Kartenleser.
Bereitgestellt wird es im Oktober zu einem Preis von ca. 1300€. Wer etwas Geld sparen möchte, sollte auch einen Blick auf das durchaus gute Vorgängermodell werfen.
Lenovo Ideapad Yoga13 33,8 cm (13,3 Zoll) Convertible Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 8GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Touchscreen, Win 8) silber

Neben dieser IdeaPad Version stellt Lenovo auch noch eine Business Version in Form des ThinkPad Yoga vor. Hier wird besonderer Wert auf die im Täglichen Einsatz beanspruchten Teile gelegt. Am interessantesten ist hier aber wohl die Tastatur, da diese im Tabletmodus durch einen Rahmen geschützt wird. Sobald das Scharnier geöffnet wird, tritt ab einem bestimmten Winkel ein Rahmen hervor, welcher die Tastatur schützt und den Trackpoint überragt. Erwähnenswert wäre noch, dass dieses Gerät sowohl mit den Fingern, als auch mit einem Stift bedient werden kann.

Wer auf eine Tastatur verzichten kann und eine günstige Alternative zu den derzeit angeboteten Geräten sucht, sollte einmal einen Blick auf das Lenovo IdeaPad Lynx werfen.

Bild: Lenovo


Kommentar verfassen