AVM hat kein Interesse an Fritz!App für Windows Phone

In Anbetracht der immer weiter voranschreitenden Verbreitung von Windows Phone stellt sich die Frage, wann von AVM entsprechende Apps für Windows Phone zur Verfügung gestellt werden.

Windows Phone genießt in Europa derzeit einen Marktanteil von über 10% mit einer Zuwachsrate von +3,9% (im Vergleich zu iOS -3,9% und Android +3,4%). Da in Deutschland fast 50% der Haushalte mit Internetanschluss eine FritzBox einsetzen und die Verbreitung innerhalb Europas sich auch auf einen sehr hohen Niveau befindet, wäre das Bedienen von Windows Phone nur konsequent.

Im Hause AVM ist man allerdings nicht dieser Ansicht und möchte sich weiterhin auf die beiden Plattformen iOS und Android konzentrieren. Eine entsprechende Anfrage stellte ich in der letzten Wochen, worauf hin mich folgende Antwort erreichte:

„vielen Dank für Ihre E-Mail. AVM setzt bei den kostenlosen FRITZ!Apps
weiterhin auf Android und iOS, da diese Betriebssysteme am stärksten
verbreitet sind. Die Entwicklung von Windows Phone beobachten wir
weiterhin.“

Meines Erachtens ist das sehr schade, da gerade die Fritz Box 7490 ein tolles Gerät ist welches bei Amazon gut bewertet wurde und ich gerne mein Windows Phone einbinden würde.


3 Gedanken zu “AVM hat kein Interesse an Fritz!App für Windows Phone

  1. Pingback: Windows Phone Store erreicht 300.000er Marke | wpgadgets

  2. Pingback: Warum Windows Phone eine gute Alternative zu Android ist | wpgadgets

  3. Pingback: Anonymous

Kommentar verfassen