Test: Picturex Beta, Bildertausch ganz einfach

PicturexGestern wurde ich auf eine App namens Picturex aufmerksam gemacht, welche es ermöglicht, Bilder ganz einfach in einer geschlossenen Gruppe zu tauschen.

Das ganze Funktionert über einen Dienst, bei dem man sich mittels einem Microsoft, Google+, Facebook oder Yammer Konto anmelden kann. Ist dies einmal getan, bietet sich die Möglichkeit einer Sharing-Gruppe beizutreten oder ein eigenes Album anzulegen, welches dann mittels eines Links oder QR Codes geteilt werden kann. In einer zukünftigen Version soll ein Teilen auch ganz einfach mittels NFC Übertragung funktionieren.

PicturexSämtliche Bilder sind un bleiben privat. Einblick können nur Teilnehmer der Gruppe bekommen und vorhandene Bilder speichern oder neue hinzufügen.
Sind die Bilder einmal hochgeladen, kann man diese mit einer Art „Haltbarkeitsdatum versehen“. Ist dieses überschritten, sind die Bilder nicht mehr verfügbar und nur noch als graue Flächen sichtbar. Löschen kann übrigens jeder nur seine eigenen Bilder, abgesehen vom Ersteller des Albums. Dieser kann jedes veröffentlichte Bild auch entfernen.

Wirklich nützlich ist auch die Funktion, dass man eine Benachrichtigung erhält, sobald ein neues Bild in das Album eingestellt wurde. Somit verpasst man kein neues Bild, was es sich ggf. lohnt, angesehen zu werden.

Jetzt wird sich der Eine oder Andere sicherlich fragen, warum man ausgerechnet eine App benötigt, wo es doch Dropbox, OneDrive oder Google gibt, wo man Daten ganz einfach teilen kann.
Diese Frage habe ich mir auch gestellt und schnell das Delta zwischen den Diensten und dieser App feststellen können.

PicturexEs muss nicht zwingend ein neues Album in der Cloud der großen Dienste eingerichtet werden und zur Kommunikation ein anderes Medium genutzt werden. Außerdem kann zu einem bestimmten Zeitpunkt festgelegt werden, wann Bilder nicht mehr verfügbar sein sollen. Auch gibt es automatische Nachrichten, sobald sich etwas geändert hat und neue Bilder hinzu gekommen sind.

Derzeit ist es möglich, 500 Bilder kostenlos zu teilen. Wie sich dieses Modell entwickeln wird, wenn man mehr als 500 Bilder bereitstellen möchte, ist den Informationen bisher nicht zu entnehmen.
Übrigens werden die Bilder immer in der vollen Auflösung bereitgestellt, was vor allem für Besitzer eines Lumia 1520 oder Lumia 1020 interessant sein dürfte.

Picturex wurde von einem Schweizer Team erstellt und ist derzeit als Beta im Windows Phone Store verfügbar. Eine neue Version mit einigen Verbesserungen und neuen Features soll noch in dieser Woche veröffentlicht werden und somit auch den Beta Status verlassen.

PicturexDie Server von Picturex stehen in Nordirland und basieren auf der Microsoft Azure Plattform. Übertragen werden die Daten vom und zum Server derzeit mittels einer https Verbindung, wobei allerdings darüber nachgedacht wird, in Zukunft auch die Möglichkeit zu bieten, die Bilder selber auch noch zu verschlüsseln.
Es muss somit niemand befürchten, dass die Bilder in den Fängen einer der großen Datenkraken landen.

Das Schweizer Team der MIT Innovation AG bietet die App derzeit exklusiv für Windows Phone an, wobei eine Android und iOS Version noch folgen soll. Neben Picturex ist MIT Innovation AG übrigens auch für die App Touch Mountain verantwortlich, welche von Nokia schon lobend hervorgehoben wurde.

Picturex ist derzeit als Beta Version im Store verfügbar und kann kostenlos installiert werden: Download Picturex


3 Gedanken zu “Test: Picturex Beta, Bildertausch ganz einfach

  1. Pingback: Picturex im Weihnachtslook und Betatester gesucht | WPGadgets.de

Kommentar verfassen