Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10586.29 veröffentlicht

WP_20140328_10_12_46_ProWindows 10 Mobile Insider können nun ein Update auf die Build 10586.29 machen. Besonders spannend ist dabei der APN / MMS Bug Fix, von diesem Fehler berichteten wir vor kurzem hier im Blog.

Dieser Bug hat sich vom ersten Insider Release hartnäckig bis zur aktuellsten Version gehalten. Ob der Fix funktioniert, sehen wir gleich.

Die Version beruht auf der Basis der Build 10586, bringt also keine neuen Features, sondern nur Fehlerbehebungen. Es handelt sich um das erste kumulative Update, das auf die 10586 aufbaut.

Gabe Aul, Leiter des Windows Insider Programms, nennt in seinem Windows Blog folgende Updates:

  • Verbesserungen im Upgrade- Verfahren, auch bei Geräten mit wenig Speicher durch bessere Speicherverteilung und RCS (Revision Control System)
  • Höhere Rückwärtskompatibilität von Windows 8.1 Silverlight Apps
  • Verbesserungen an Leistung und Stabilität
  • Die Auto- Vervollständigung wurde verbessert, damit die Nutzer auch das Ende einer URL bearbeiten können
  • Weitere Verbesserungen an der Bluetooth- Stabilität
  • Probleme mit der Netzwahl bei Dual SIM Mobiltelefonen wurden behoben
  • Datenprofile werden jetzt korrekt aus der OOBE Version wiederhergestellt, Probleme mit MMS Dienste wurden behoben

Den letzten Punkt musste ich mir direkt genau ansehen, da ich von meiner Sparkasse nicht einmal sogenannte SMS TAN erhielt. Ich wählte das Wort „sogenannt“, weil ich normale SMS ohne Probleme erhielt. Auf Rückfrage bei der Sparkasse erhielt ich die Info, das es sich um normale SMS handle.

Nun hatte ich da sicher nicht den Tier 1 Administrator an der Strippe, weshalb ich weiter davon ausgehe, das irgend ein Dienst außerhalb der SMS Protokolle verwendet wird, wobei natürlich auch hier abweichende Protokolle oder Verfahren verantwortlich dafür sein können.

Ich berufe mich mal auf den Bericht, den ich im Einführungstext verknüpft habe: Windows 10 Mobile Probleme bei SMS-TAN und APN Bug und Teste Senden und Empfangen von MMS, hinzufügen eigener APN Einstellungen und Überweisung mit SMS TAN:

  • Senden und Empfangen von MMS: Fehler behoben
  • Hinzufügen eigener APN Einstellungen: Fehler behoben
  • Überweisung mit SMS TAN: Fehler nicht behoben

Allerdings weigerte sich das Telefon dann von der eigenen  APN zurück auf die Voreingestellte zu wechseln, ein Neustart hilft. Das ausgelieferte final Windows 10 Mobile hat diesen Bug, und wahrscheinlich auch die anderen Bugs nicht mehr, weshalb ich nicht verstehe, dass sich an anderen Stellen mukiert wird, man müsse „auf neuen High- End Handys“ die Preview zwecks BugFix einsetzen. Das ist Blödsinn, erst testen, dann tottern!

Wer es prüfen will: die APN Settings sind nicht mehr unter Einstellungen, Extras, sondern in Einstellungen, Netzwerk & Drahtlos, Mobilfunk + SIM, SIM-Einstellungen. Dort hatte ich auch in der Preview zuerst gesucht, weil es Sinn macht!

Anfang nächster Woche soll die Insider Preview auch in den neuen Windows 10 Mobile Modellen Einzug halten können:

  • LG Lancet
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 950
  • Microsoft Lumia 950 XL

 

 

 

 

 


Kommentar verfassen