SMS Bug betrifft nicht nur TANs- es geht noch dicker [Update]

bugDer Bug, dass einige SMS bei Windows 10 Mobile nicht ankommen, bringt noch ein recht großes, hauseigenes Problem bei Microsoft mit.

Im Netz werden die Stimmen der Verbraucher immer lauter, dass dieses Problem bei ihnen auftritt. Wir haben ja auch schon darüber berichtet. Und im ganz normalem Alltag, stieß ich gerade auf das nächste Problem.

Jeder, der mal ein neues Gerät zu den Vertrauenswürdigen Geräten- wie Microsoft es nennt- hinzufügen möchte, stößt früher oder später über die Sicherheitsabfrage.

Dort hat man dann die Möglichkeit, je nachdem wie man sein Konto abgesichert hat, mit verschiedenen Methoden das entsprechende Gerät hinzuzufügen. Auf der Seite zu den Microsoft Konten Sicherheitseinstellungen folgt so ein Dialogfeld:

sms_w10m_bug

Nun braucht man kein Hellseher zu sein, um zu wissen was kommt: Nämlich nichts, wenn man den Code per SMS bekommen will. Ich habe alternativ die hinterlegte Mail Adresse nutzen können.

Problem nur, wenn man die nicht eingetragen oder ein laufendes Zweitgerät zur Hand hat. Da kauft man sich dann ein schönes Windows Gerät und richtet sein Konto ein, und darf dann wie ein kleines Äffchen auf sein Windows 10 Mobile starren- umsonst.

Das Problem bei SMS dieser Art ist wohl, dass Flags mitgesendet werden, und das Notification Center diese dann- aus welchen Gründen auch immer- komplett unterdrückt. Das Problem haben wir auch bereits in der Microsoft Produktgruppe eskaliert, eine Reaktion steht aus.

[Update  25.12.2015 @ 15:29 Uhr]

Den SMS Bug für die Zwei-Faktor-Authentifizierung hat Microsoft zwischenzeitlich behoben. Ich habe heute den SMS Code für die Bestätigung eines neuen Gerätes erfolgreich auf dem Lumia 550 erhalten. Der Test mit SMS TAN schlug leider weiterhin fehl.


4 Gedanken zu “SMS Bug betrifft nicht nur TANs- es geht noch dicker [Update]

  1. Pingback: Nach Problemen stoppt Microsoft neues Windows 10 Mobile - silicon.de

Kommentar verfassen