Test: Plantronics Explorer 50 Bluetooth Headset

Plantronics Explorer 50Bereits seit einiger Zeit habe ich das Plantronics Explorer 50 Bluetooth Headset im Einsatz. Der Grund, warum ich mich für dieses Gerät entschieden habe war die Voraussetzung, dass ich zwei Geräte mit einem Headset bedienen musste.

Zum einen sollte mein privates Smartphone aus dem Hause Microsoft damit gekoppelt werden, zum Anderen noch ein iPhone, welches als Firmenhandy genutzt wird.

Dank des verstellbaren Bügels ist das Headset sowohl links, als auch rechts problemlos zu tragen. Auch der Tragekomfort ist sehr gut und selbst nach Stunden noch als nicht störend wahrzunehmen.

Weiterer Grund, dieses Gerät zu wählen waren die größtenteils positiven Bewertungen auf Amazon. Das Plantronics Explorer 50 wird ein einer einfachen Verpackung aus Kunststoff geliefert. Als Zubehör ist lediglich ein Adapterkabel von USB auf Micro-USB beigelegt, so wie eine kurze Anleitung, wie das Headset zu bedienen ist.
Die Kopplung der Geräte erfolgt nach dem Einschalten durch längeres Drücken der Anruftaste. Eine kleine LED blinkt dann blau, was die Kopplungsbereitschaft anzeigt. Als erstes wird Gerät 1 gekoppelt. Diesen Vorgang kann man dann noch mit Gerät 2 durchführen.


Plantronics Explorer 50 Seite


Sind beide Geräte gekoppelt, ist es egal, auf welchem Gerät ein Anruf eingeht. Die Rufannahme erfolgt über die Haupttaste am Headset. Auf der oberen Seite sind noch zwei Lautstärketasten angebracht, über die die Lautstärke während des Gesprächs gesteuert werden kann.

Wenn die Lautstärke trotzdem zu niedrig sein sollte, kann es daran liegen, dass die Bluetooth Lautstärke des Gerätes zu niedrig eingestellt ist. Dies war z.B. bei meinem Lumia der Fall.
Ist die Lautstärke dort höher gestellt, ist auch die Lautstärke auf dem Headset in lauter Umgebung ausreichend. Mit dem Hauptbutton Kann man darüber hinaus noch die Sprachsteuerung auf dem Gerät, welches als „Gerät 1“ gekoppelt ist, starten.

Soll die Sprachsteuerung auf dem zweiten Gerät aktiviert werden, muss leider eine neue Kopplung durchgeführt werden, die das vorherige zweite Gerät auf den Kopplungsplatz 1 des Headsets legt.

Unter Windows 10 Mobile ist es mir mittels der Sprachsteuerung somit möglich, einen Kontakt anzurufen, das Wetter abzufragen oder die Navigation zu starten. Die Sprechzeit des Gerätes soll etwa 10 Stunden betragen, wobei die Laufzeit deutlich länger ist.
Sollte jemand von den Lesern noch auf der Suche nach einem guten Headset sein, somit ist das Plantronics Explorer 50 sicherlich eine gute Wahl, da es sowohl mit Windows 10 Mobile, als auch mit iOS Geräten einwandfrei funktioniert.

Bei Amazon kann das Plantronics Explorer 50 derzeit zu einem Preis von 17,95€ bestellt werden.


Kommentar verfassen