Warum Windows 10 (Mobile) den Umbruch bringen kann

Windows 10Seit Windows Phone auf dem Markt ist, wurden viele Apps veröffentlicht. Auch viele gute Apps waren darunter.

Leider hat das System bei großen Unternehmen aber nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sich viele gewünscht haben. Allen voran Microsoft selber.Dies liegt vor allem an der recht überschaubaren Verbreitung des Systems.

Anders herum haben sich die Geräte nicht sonderlich gut verkauft, weil es aus Sicht der potentiellen Käufer zu wenige Apps gibt.

Mit Windows 10 gibt es nun aber eine gemeinsame Basis, so dass das Argument der geringen Verbreitung nicht mehr aktuell ist. Auch jetzt höre ich von vielen Unternehmen noch immer Windows Phone sei aufgrund der geringen Verbreitung derzeit keine Option. Dort scheint aber noch immer nicht angekommen zu sein, dass es Windows Phone als Plattform in Zukunft nicht mehr gibt sondern nur noch Windows 10.

Einmal eine Universal App im Store untergebracht, werden aktuell 200 Millionen Geräte mit installiertem Windows 10 bedient.
Dies scheint bei Unternehmen wie AVM, Amazon oder vielen Anderen auch allerdings noch nicht im Bewusstsein angekommen zu sein. Leider hilft hier auch nur penetrantes nachfragen bei den Unternehmen um hier etwas zu ändern.

Leider gibt es auch unternehmen welche der neuen Windows Plattform den Rücken kehren. Bestes Beispiel ist aktuell Air Berlin oder auch die deutsche Bahn. Andere Anbieter wollen aktuell im Store vorhandene Apps nicht weiter pflegen oder aktualisieren wo auch die Tagesschau App angehört.
Ich selber würde ja vermuten, dass es daran liegt, dass keines der Unternehmen jemals ein Windows 10 Gerät im Einsatz gesehen hat und im Unternehmensumfeld noch auf Windows 7 oder schlimmstenfalls auf Windows XP unterwegs sind.

Ich kann nur noch einmal alle Leser unseres Blogs auffordern, die entsprechenden Unternehmen auf Windows 10 Apps mit einer Installationsbasis von 200 Millionen Geräten hinzuweisen. Ist einmal der Damm gebrochen und die Apps landen im Windows 10 Store, kann das den Umbruch und die Akzeptanz der Plattform bringen.


Kommentar verfassen