Warum Nokia noch Geräte mit 512 MB RAM verkauft.

Lumia 630

Quelle: Nokia

Seit Freitag ist das Nokia Lumia 630 im Handel frei erhältlich. Sofern jemand auf der Suche nach einem neuen Gerät ist, wird er spätestens bei den technischen Daten einen genaueren Blick auf das Gerät werfen.

Obwohl es mit der aktuellsten Hardware wie einen Quadcore Prozessor ausgestattet ist, verfügt das Gerät nur über 512 MB Arbeitsspeicher. Dem einen oder anderen Nutze mag dies etwas wenig vorkommen, wenn man bedenkt, dass Geräte aus dem Android Lager mit so wenig Arbeitsspeicher doch mehr schlecht als recht laufen.

Warum das aber für Windows Phone ausreichend ist, ist halbwegs schnell erklärt: